Chiang Rai (Th) nach Houay Xay (Laos)

In die Jahre gekommen.....gilt auch für die Stossdämpfer....
In die Jahre gekommen.....gilt auch für die Stossdämpfer....

In diesem Nostalgiebus ging es von Chiang Rai nach Chiang Khong an die Thai/Laotische Grenze. Wenn man ein wenig Staub fressen will, die beste Variante. Aber es war ein riesen Spass, da man ausschliesslich mit Einheimischen fährt.  

 

Die Reise dauerte so 2-3 Stunden, was nicht lange ist. Aber nach über 20 Stunden Reisemarathon, fangen die Knochen an zu klappern

 

Zu guter Letzt ging es dann noch über den Mekong (Grenze) nach Houay Xay wo wir uns nach einer halben Stunde Zollformalitäten endlich ein Bett suchten. Anm: Eidgenossen benötigen für 15Tg. kein Visum. Sehr verdächtige Regel welche nur für die Schweiz und für Luxemburg gilt. Ich denke, ein Geschenk damit die Banken die klappe halten.....ist nicht bös gemeint. Als Papiereuropäer musste ich stattliche 35$ hinblättern. Noch zur geographischen Lage.....wir befinden uns nicht weit vom goldenen Dreieck.

 

Chiang Rai ist so um die 750 Kilometer von Bangkok entfernt und liegt inmitten einer grandiosen Berglandschaft des Goldenen Dreiecks, am rechten Ufer des Maenam Kok, einem Zufluss des Mekong und ist die nördlichste Provinzhauptstadt Thailands. Es gibt viele Tagestouristen die für einen Tag hierher kommen um an der Grenze des Goldenen Dreiecks, Thailand/Laos/Burma, ein Visum (Stempel im Pass) zu erhalten. Ist kein Witz! Ich nenne sie Stempeltouristen.