...so denken wir...

80% der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft
80% der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft

Kambodschaner sind anders als andere Südostasiaten. Die brutale Geschichte des Landes ist noch zu Nah und omnipräsent. Feinfühligkeit kennen sie nicht "mehr" oder besser gesagt sie haben sie verloren. Die Narben sitzen tief und es wird noch einige Generationen benötigen bis die Aufarbeitung der jüngsten und brutalen Geschichte verdaut ist. Mit dem wollen wir nur sagen, wer nach Kambodscha geht, sollte dies immer vor Augen haben und nicht „Blind“ in das Land reisen - man könnte enttäuscht zurückkommen. Mit ein wenig Mut, Offenheit, viel Geduld und ohne „Geiz ist Geil“ Mentalität, lässt sich das Königreich bestens erkunden. Unserer Meinung nach ist es nichts für Pauschaltouristen. Man sieht sie zwar häufig, (aus Thailand oder Vietnam kommend) aber das passt nicht und geht nicht wirklich auf - noch nicht!

 

Durch Glück und Zufall lernten wir 2011 eine Familie kennen die uns mittlerweile sehr ans Herz gewachsen ist. Durch sie erfahren wir, dass einfache Unterstützung auch ohne Hilfsorganisationen und verschwendetem Geld gut funktionieren - einfach mal so aus dem Bauch heraus. Und das schönste ist, wir sehen wie unser kleiner Beitrag daran Früchte trägt!